Warum wir unseren kaputten Beziehungen neues Leben einhauchen wollen.


Wenn eine Beziehung endet, dann tut das meistens weh. Es gibt Tränen, Wut und Enttäuschung, es fällt so manches böse Wort. Aber nach einer Weile verblassen oft die schlechten Erinnerungen. Stichwort: Früher war alles besser. Wir sind so gestrickt, das wir dazu neigen die unangenehmen Erinnerungen abzuschwächen und die Guten auszuschmücken. Manchmal führt dieser Mechanismus dazu, dass wir glauben eine alte Beziehung hätte eine neue Chance verdient. 

Ich schätze dieses Phänomen ist besonders unter Männern verbreitet. Ein Freund von mir denkt momentan stark darüber nach sich wieder bei seiner Ex zu melden. Die beiden sind seit über einem Jahr auseinander und er beginnt erst jetzt so richtig zu merken das ein Single-Leben ganz schön ätzend sein kann. Da ist er nicht der Erste in meinem Freundeskreis  dem es so ergeht. Männer verhalten sich grundsätzlich anders wenn eine Partnerschaft zu ende geht. Bei ihnen kommt die Trauer und das Bewusstsein jetzt wirklich alleine zu sein, irgendwie zeitverzögert an. In Ps Fall handelte es sich um die erste ‚richtigen’ Beziehung die damals zu Bruch ging. Das macht es umso schwerer. 

Wir waren halt einfach etwas Besonderes

„Wir waren halt einfach etwas Besonderes“ schwärmt er traurig. Und er braucht es nicht zu sagen, denn ich merke dass er sie ganz schön vermisst und vielleicht meint er liebt sie noch.
Klar denkt er so. Die erste erwachsene Beziehung die wir führen prägt uns für die späteren. Wir nehmen sie als Beispiel und manchmal neigen wir dazu unsere Ex-Partner nach einer Weile zu glorifizieren. Wenn wir erst eine zeitlang alleine durchs Leben gegangen sind wird uns klar, die Anderen sind auch nicht besser oder schlechter als der oder die Ex. Da kann man auch gleich versuchen wieder mit der Person anzubandeln die man schon kennt, die man gewohnt ist. Aber diese Gefühle die da wieder hoch kommen sind eigentlich nur ein Hologramm.

Vielleicht redet man sich ein, dass es gar keinen richtigen Grund für eine Trennung gab, ja das sogar alle Probleme die man hatte, nun keine mehr wären. Doch man sollte gerade in solchen wehmütigen Phasen auch darüber nachdenken warum es damals einfach nicht mehr gepasst hat. Meistens wird dann ganz schnell dieser weichgezeichnete Blick auf den Partner klarer. Natürlich hatte die Person auch gute Seiten die uns glücklich gemacht haben. Das soll auch gar nicht verleugnet werden. Sicher gab es Zeiten wo man gut zusammen war, aber eben auch Zeiten wo nicht.

Aber diese Gefühle die da wieder hoch kommen sind eigentlich nur ein Hologramm.

Es mag Paare geben, da kann ein Neuanfang funktionieren wenn beide reflektiert an die Sache heran gehen. Manche Paare kommen in einer Art Nutzbeziehung wieder zusammen. Dann vögeln sie sich glücklich und verlassen einander nach dem Akt wieder. Aus machen können sogar Freunde werden. Sie haben für sich heraus gefunden, dass dies die beste Art ist wie sie zusammen passen. Andere Ex-Partner entwickeln sich weiter und kommen nach einiger Zeit wieder auf einer gemeinsamen Basis zusammen. Allerdings ist das ziemlich selten.

Wir sollten uns von dem Irrglauben ‚die eine große Liebe‘ finden zu müssen verabschieden. Und statt dessen ein Leben voll ‚vieler großer Lieben‘ begrüßen. Ein Ende bedeutet auch immer einen Neuanfang. Ja wir haben alle mindestens einmal groß gefühlt und wurden tief verletzt, aber dieses Recht all das von uns zu bekommen, hat doch nicht nur diese eine Person, die zufällig zur richtigen Zeit in unsere Leben gestolpert kam verdient. 

Wir sollten uns von dem Irrglauben ‚die eine große Liebe‘ finden zu müssen verabschieden. Und statt dessen ein Leben voll ‚vieler großer Lieben‘ begrüßen.


„Ich glaub du bist gerade einfach einsam und abgefuckt“ sag ich zu meinem Kumpel. Er zuckt mit den Schultern. „Aber so eine wie sie finde ich nicht noch mal“ raunt er und starrt auf seinen krümeligen WG-Boden. „Ja das glaub ich auch. Zum Glück. Du brauchst schließlich auch eine Andere.“ 

Follow my blog with Bloglovin

Keine Kommentare

Danke für deinen Senf!

Powered by Blogger.